德语圣诞故事:Das Plagiat

来源:新东方发布时间:2013-09-16

 

  Sein Verleger hatte ihm geschrieben. Witzig hatte er geschrieben, doch er hatte es todernst gemeint.

  Vermisstenanzeige

  Es werden vermisst: Weihnachtsengel, Wichtel, Weihnachtsmänner, das Christkind, der Nikolaus, Weihnachtsliebhaber, Weihnachtshasser, Weihnachtsmuffel, die Rentiere, Weihnachtselfen ...

  Seit Monaten hat man nichts mehr von ihnen gehört und niemand weiß, wo sie sich befinden und was mit ihnen passiert ist.

  Eberhard Semmelbauer wälzte sich des Nachts auf seinem Lager unruhig hin und her. Die Nachricht seines Verlegers quälte ihn, raubte ihm den Schlaf. Gedanken voller Verzweiflung quollen unter der Wärme seines Federbetts hervor wie böse Geister. Schrieb er keine Weihnachtsgeschichte, so war er weg vom Fenster, wie man heutzutage sagte. Schrieb er aber eine, so war er sich gewiss, seinen Ruf als Schriftsteller für immer eingebüßt zu haben. Er war keiner von den begnadeten Engelsgeschichtenschreibern. Ihm fehlte es an der Kindlichkeit, die manch eine seiner Schriftstellerkolleginnen aufbrachte und von großen leuchtenden Kinderaugen, von klingenden Glöckchen und Rentieren vor dem Schlitten des Weihnachtsmannes schreiben konnte, so als hätte sie die ganze niedliche Gesellschaft persönlich getroffen.

  Herr Semmelbauer fand keinen Schlaf mehr und er marterte sich und sein Gehirn, während die alte Uhr in der Diele zweimal schlug. Er dachte an die Weihnachtsfeiern seiner Kindheit und überlegte, ob sich da vielleicht Engel getummelt hatten und Weihnachtsmänner mit Schlitten und Rentieren. Doch nichts dergleichen tauchte in seiner Erinnerung auf.

  Er sah lediglich seine überarbeitete Mutter in der Hitze der Küche stehen. Sie hatte eine grüne Schürze mit grauem Wirbelmuster umgebunden, das ihm noch heute wie Engelshaar auf dem Weihnachtsbaum erscheinen wollte, und sie rührte in großen Töpfen und war nicht ansprechbar für die kleinen Fragen und Hoffnungen eines achtjährigen Jungen. Der konnte sich zwar weder Engel noch ein Christkind vorstellen, doch sehr konkret eine elektrische Eisenbahn, die er meinte unbedingt zu brauchen. Und während Klein-Eberhard drängend seine Wünsche vortrug, starrte er auf das grauspiralige Muster der Schürze. Das Gesicht der Mutter, das ihm hätte zeigen können wie sie darüber dachte, hatte sich wie ein Mount Everest mit dichten Wolkenschleiern verhüllt, die aus den Töpfen hervorquollen. Doch das war kein Hindernis für den Jungen. Da er nur zu gut wusste, dass die Mutter nicht in der richtigen Stimmung für seine Wunschvorstellungen war, fragte er eben vorsichtig nur die Schürze:

  "Meinst du, das Christkind wird mir die Eisenbahn bringen?"

  "Warum sollte es? Warst du denn brav gewesen?", tönte es gedämpft aus den Nebelschwaden über dem Herd.

 

纠错

外语项目推荐

报名推荐热线:[an error occurred while processing this directive]

[an error occurred while processing this directive]

机构优惠

报名推荐热线:010-51294614、51299614

[an error occurred while processing this directive]

育路版权与免责声明

① 凡本网注明稿件来源为"原创"的所有文字、图片和音视频稿件,版权均属本网所有。任何媒体、网站或个人转载、链接转贴或以其他方式复制发表时必须注明"稿件来源:育路网",违者本网将依法追究责任;

② 本网部分稿件来源于网络,任何单位或个人认为育路网发布的内容可能涉嫌侵犯其合法权益,应该及时向育路网书面反馈,并提供身份证明、权属证明及详细侵权情况证明,育路网在收到上述法律文件后,将会尽快移除被控侵权内容。

外语单项辅导

更多>>

游学交流

进入论坛

网站导航

小语种考试资讯

小语种培训机构

咨询热线
010-51297401

给我们留言